Standort

Aus den Ursprüngen einer alten handwerklichen Produktion hat sich das Unternehmen RITZENHOFF AG zu einem der bedeutendsten Anbieter von Trinkgläsern in Europa entwickelt. Von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zum Dekor bietet die RITZENHOFF AG das komplette Know-how der Glasherstellung aus einer Hand.Drei Unternehmensbereiche, die vollautomatische Glasproduktion, der Fachhandels-und Designbereich und die Grafik, stellen den Kunden und Partnern von RITZENHOFF AG ein Know-how und eine Fertigungstiefe zur Verfügung, das in dieser Kombination – Entwicklung, Dekoration und Glasherstellung – selten zu finden ist.

Kurze Wege sind der Erfolg

Die Nähe zum Produkt und zur Produktion – darin liegt der Grund für die Flexibilität und die Kreativität, mit der die RITZENHOFF AG auch für anspruchsvolle Aufgaben überzeugende Ergebnisse liefert. Geht nicht gibt’s nicht – die Kunden wissen das zu schätzen. Die Industrie braucht schnelle und zuverlässige Partner für spezielle Aufgaben – wie z.B. die Getränkeindustrie, die mit exklusiven Markengläsern ihren Absatz in der Gastronomie sichert.

Das Familienunternehmen RITZENHOFF AG hat sich mit einem einfachen Erfolgskonzept als Partner etabliert – die Sauerländer liefern Glas in jeder Form und Funktion und bieten das gesamte Leistungsspektrum vom Entwurf über Produktion und Veredelung bis zur Lager- und Lieferlogistik aus einer Hand.

Daten & Fakten

  • Verkehrsgünstig in der Mitte von Deutschland gelegen
  • Inmitten traumhafter Natur
  • Entwicklung, Dekoration, Glasherstellung & Logistik an einem Ort
  • 50 Millionen Gläser pro Jahr auf vier Produktionslinien
  • Logistikzentrum mit über 10.000 qm Fläche
  • Über 16.000 Palettenstellplätze im Logistikzentrum
  • Showroom mit über 700 qm Fläche
  • Eigenes Gästehaus

Ihr Weg zu uns

Unser Standort in Marsberg-Essentho
Sametwiesen 2
34431 Marsberg
Deutschland

Entwicklung des Standortes

Heute ist das Unternehmen am Standort Essentho in der Lage, mit vier Produktionslinien jährlich bis zu 50 Millionen Gläser zu produzieren. Die Entwicklung geht weiter, so wurde in den letzten Jahren am Standort viel gebaut und investiert: Im Jahr 2008 wurde ein neues Logistikzentrum auf über 10.000qm, mit einem Investitionsvolumen von 7 Mio. Euro realisiert. Über 16.000 Palettenstellplätze bieten seitdem Lagerkapazitäten für die umfangreichen Kollektionen und höchste Flexibilität für schnelle Versandabwicklung. Darüber hinaus existieren im Fertigwarenlager 4.700 und im Rohglaslager 6.600 Palettenstellplätze. Alle Lager sind mit Verfahrregalanlagen ausgestattet, um die vorhandene Lagerfläche optimal auszunutzen und einen schnellen Zugriff auf alle Paletten zu ermöglichen. Mit über 700qm entstand 2012 ein neuer, futuristisch anmutender Showroom. Er ist ein weiterer Baustein in der Gesamtkonzeption des Unternehmens.

 

Die Produkte der Designkollektionen RITZENHOFF, die Exklusivgläser für die internationale Getränkeindustrie sowie Maxwell & Williams werden präsentiert und bieten Inspirationen für Fachhändler, Brauereien, internationale Distributionspartner sowie Geschäftspartner aller weiteren Firmenbereiche. So ist die RITZENHOFF AG heute mehr denn je aufgestellt für die Anforderungen des Marktes und für eine erfolgreiche Zukunft.

Gästehaus „Heidehaus“

Unternehmen_06Bei der RITZENHOFF AG ist Gastfreundschaft quasi ein Grundgesetz. Geschäftspartner und Freunde des Hauses wissen es sehr zu schätzen, wenn Geschäftstermine nach Marsberg Essentho führen und sie im sogenannten „Heidehaus“ in den Genuss der legendären RITZENHOFF-Gastlichkeit kommen. Jetzt liegt ja Marsberg bekanntermaßen nicht in der Lüneburger Heide, warum also „Heidehaus“?

Die Geschichte des Heidehauses begann im Jahr 1978, als Klaus Ritzenhoff sich in ein 300 Jahre altes Bauernhaus mit integrierten Stallungen in der Lüneburger Heide verliebte und sich kurzerhand entschloss, das Haus dort abzubauen, und in Essentho wieder aufzubauen. Klaus Ritzenhoff baute leidenschaftlich gerne und sein Traum war, ein kleines landwirtschaftliches Anwesen auf dem Betriebsgelände der Fa. RITZENHOFF zu erbauen. Das Gelände bestand zum größten Teil aus Wiesen und beherbergte eine 24köpfige Rinderherde sowie Ziegen, Schafe und Pferde. Was fehlte war ein Bauernhaus, in dem er selbst mit seiner Familie wohnen und in das er seine gesammelten Antiquitäten und Möbel stellen konnte. Das Heidehaus bot den perfekten Rahmen hierfür. Allerdings war der Abbau nicht ganz einfach und so musste jeder einzelne Balken nummeriert und die Teile sorgfältig in Essentho wieder zusammengesetzt werden.

Aufgrund der familiären Situation änderte Klaus Ritzenhoff kurz vor der Fertigstellung seine Pläne, mit seiner Familie in das Haus einzuziehen, und da es in Marsberg so gut wie keine Gastronomie gab, wurde aus dem Heidehaus das Gästehaus, in dem Kunden und Geschäftsfreunde untergebracht und bewirtet wurden. Das ist bis heute so. Im Laufe der Jahre wurde das Gästehaus mehrfach umgebaut und modernisiert. Aber etwas ist geblieben: nach wie vor werden hier Geschäfte gemacht, Jubilare geehrt, Betriebsfeiern finden hier statt und jeder Gast schätzt die persönliche Atmosphäre und herzliche Gastfreundschaft des Hauses RITZENHOFF.